AGB

1 Allgemeine Bestimmungen

(1)    Patrick Nini, Edisonstraße 7, 4600 Wels (im Folgenden „Pitch5“) erbringt seine Leistungen ausschliesslich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen Pitch5 und dem Kunden, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug  genommen wird.

(2)    Massgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Abweichungen von diesen sowie sonstige ergänzende Vereinbarung mit dem Kunden sind nur wirksam, wenn sie von Pitch5 schriftlich bestätigt werden.

(3)    Änderungen der AGB werden dem Kunden bekannt gegeben und gelten als vereinbart, wenn der Kunde den geänderten AGB nicht schriftlich binnen 14 Tagen widerspricht; auf die Bedeutung des Schweigens wird der Kunde in der Verständigung ausdrücklich hingewiesen.

(4)    Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.

(5)    Die Angebote von Pitch5 sind freibleibend und unverbindlich.

2 Leistungen von Pitch5

(1) Aktuell arbeiten wir  an einer neuartigen Präsentationssoftware. Bereits jetzt kann man sich vorab-registrieren. Der Benutzer geht dazu noch keinerlei Verpflichtung ein.

3 Gewährleistung

(1)    Die Geltendmachung von Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen, sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln ausgeschlossen.

(2)    In Fällen leichter Fahrlässigkeit ist eine Haftung von Pitch5 und die ihrer Angestellten, Auftragnehmer oder sonstigen Erfüllungsgehilfen („Leute“) für Sach- oder Vermögensschäden des Kunden ausgeschlossen, gleichgültig ob es sich um unmittelbare oder mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn oder Mangelfolgeschäden, Schäden wegen Verzugs, Unmöglichkeit, positiver Forderungsverletzung, Verschuldens bei Vertragsabschluss, wegen mangelhafter oder unvollständiger Leistung handelt. Das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen. Soweit die Haftung von Pitch5 ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer „Leute“.

(3)  Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass es sich bei der angegebenen Leistung um ein „Startup“ handelt. Das heißt, im Falle eines Entwicklungsstopps oder eines Nicht-Erscheinens der App, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten.

4 Datenschutz

(1)    Es gelten die auf der Webseite veröffentlichen Datenschutzbestimmungen.

5 Gerichtsstand und anwendbares Recht

(1)    Die Vertragsverhältnisse mit Pitch5 unterstehen ausschliesslich österreichischem Recht.

(2)    Im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis der Gesellschaft sind die Gerichte am Sitz von Pitch5 zuständig.

(3)    Sollten Teile dieser Vertragsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An deren Stelle treten wirksame oder durchführbare und wirtschaftlich möglichst gleichwertige Bestimmungen.

Close

KONTAKTFORMULAR

Nimm Kontakt mit uns auf!

  • Dein Name (Pflichtfeld)

    Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Deine Nachricht (Pflichtfeld)

  • Subscribe error, please review your email address.

    Close

    You are now subscribed, thank you!

    Close

    There was a problem with your submission. Please check the field(s) with red label below.

    Close

    Your message has been sent. We will get back to you soon!

    Close